Füchse und andere Wildtiere

Seit der Aufnahme unseres ersten Fuchswelpen arbeiten wir eng mit Wildtierschutz Deutschland und einer Auswilderungsstation für verwaiste Fuchswelpen zusammen. 

Wir fungieren als Erstaufnahmeeinrichtung für kranke, verletzte, schwache und Saugwelpen. 

Sind die Welpen fit genug, übersiedeln sie in die Auswilderungsstation, werden dort auf ihr Leben in Freiheit vorbereitet und zu gegebener Zeit ausgewildert. 

Gründe dafür, dass Fuchswelpen alleine aufgefunden werden, gibt es viele: 
- Tod der Eltern durch Jagd, Unfall, Krankheit
- Umzug der Familie in einen anderen Bau, ein Welpe geht "verloren", weil die Mutter gestört wird, 
- Tod des Vaters während der "Fuchswochen", die Fähe muss sich alleine um die Ernährung iher Welpen kümmern, kleine, schwache Welpen bleiben zurück.

Was sind die sogenannten Fuchswochen? Hier erfahren Sie mehr darüber!

Wir sind Mitglied im Aktionsbündnis Fuchs, bitte klicken Sie auf das Logo, um mehr zu erfahren.


Mehr als 40 Organisationen engagieren sich in diesem Bündnis für ein Ende der Fuchsjagd!!

 

Wussten Sie,dass...

...es in Deutschland 350.000 Jäger gibt?
...diese jedes Jahr 5.000.000 Wildtiere töten?
...alle 6 Sekunden ein Tier durch Jägerhand stirbt?
...der Feldhase auf der roten Liste bedrohter Arten steht, Jäger aber 2013 dennoch 369.321 von ihnen
    totgeschossen haben?
...ca. 1000 Füchse täglich durch die Kugel eines Jägers oder in einer Falle getötet werden?
...ca. 75% der Füchse ihren ersten Geburtstag nicht erleben?
...die natürliche Lebenserwartung eines Fuchses bei 12-14 Jahren liegt, sie aber in Deutschland kaum älter
   als 3-4 Jahre werden?
...Füchse eine wichtige Rolle als "Gesundheitspolizei" erfüllen, weil sie Aas fressen und hauptsächlich kranke
   oder verletzte Tiere fangen?
...Füchse in Familienverbänden leben, sofern sie nicht durch Bejagung zum Einzelgänger gemacht werden?
...die Wurfgröße von Füchsen vom Nahrungsangebot und der Stärke der Bejagung abhängt?
...die Hauptnahrung der Füchse Mäuse sind aber auch Regenwürmer und Beeren gerne genommen werden?
...Füchse in Deutschland ganzjährig bejagt werden und keine Schonzeit haben?
...jährlich ca. 300.000 Hauskatzen und ca. 40.000 Hunde von Jägern getötet werden?
...auch Pferde, Ponys, Lamas, Hausschweine und Zierenten Opfer von Jägern werden?
...ca. 3000-4000 Tonnen Blei jährlich durch die Jagd in die Natur gelangen?

Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf.
Die Jagd ist eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit.

(Theodor Heuss)

Wer Interesse hat, mehr über das Leben dieser zu Unrecht so stark verfolgten, friedlichen, freundlichen und lustigen Gesellen zu erfahren, dem empfehlen wir die Seiten "Frecher Fuchs"  mit zahlreichen wunderschönen BIldern, sowie fuechse.info, die alle Fragen rund um den Fuchs beantwortet.

Informationen zur Jagd finden Sie auf folgenden Seiten:
www.anti-jagd.blog.de 
www.wildtierschutz-deutschland.de
www.wildtierhilfe-mv.de
endlich-jagdfrei.de